Personal Training

Personal Training ist die zielsicherste, schnellste und vor allem exklusivste Möglichkeit das I.S.M.A. WyngTjun zu erlernen.

Verhalten

Bei der Ausübung des I.S.M.A. WyngTjun ist der respektvolle und vertrauensvolle Umgang mit anderen Menschen eines der wichtigsten Prinzipien. Daher gibt es einige Regeln, die jeder der Akademie-Schüler beachten muss.

Reglwerk der Akademie für Kampfkunst und Bewegung in Solingen

  1. Achte auf Pünktlichkeit, da wir mit der Zeit der anderen sorgsam umgehen wollen. Zu spät zukommen, stört oft den Gruppenprozess. Pünktlichkeit hat weniger etwas mit Disziplin als mit Rücksichtnahme zu tun.
  2. Da wir eine traditionsbewusste Akademie für Kampfkunst und Bewegung sind, gehört das Verbeugen vor den Bildern der Meister beim Betreten und Verlassen des Trainingsraumes sowie zu Unterrichtsbeginn und -schluss zum guten asiatischen Ton (Tradition). Dadurch drücken wir unsere Anerkennung, Dankbarkeit und Respekt gegenüber den Meistern und Lehrern aus.
  3. Halte Dich an die Kleiderordnung (schwarze Hose, weißes T-Shirt, saubere Hallenturnschuhe).
  4. So wie der Lehrer dem Schüler sein Vertrauen beweist, indem er ihn unterrichtet und ihn an seinem Wissen teilhaben lässt, so bringt der Schüler dem Lehrer Respekt gegenüber, indem er ihn mit dem korrekten Titel (Si-Fu, Si-Suk, Si-Hing, Si-Je etc.) anspricht, und sich angemessen benimmt.
  5. Vermeide es, eine körpersprachlich, missverständliche Unterrichtshaltung (vor der Brust gekreuzte Arme, Hände in die Hüfte gestemmt) einzunehmen.
  6. Bist Du von Deinem Lehrer (Si-Fu) belehrt bzw. korrigiert worden, bedankst Du Dich durch eine kleine Verbeugung. Diese Gesten tragen zu einer freundlichen und respektvollen Unterrichtsatmosphäre bei.
  7. Gerade beim Wyng Tjun kommen wir unserem Trainingspartner sehr nahe, deswegen sind Körperpflege und saubere Trainingskleidung Pflicht.
  8. Wegen der Verletzungsgefahr ist das Tragen von Schmuck nicht gestattet.
  9. Kaugummi kauen ist untersagt.
  10. Verletze nicht die Gefühle von Anhängern anderer Kampfkünste. Kritisiere andere Stile oder deren Lehrer nicht in der Öffentlichkeit. Dadurch entsteht nur unnötige Zwietracht zwischen uns und anderen Schulen. Wir möchten mit anderen Kampfkünsten kollegial und in Frieden leben.
  11. Wenn Du Gäste mitbringst, bist Du für sie verantwortlich. Stelle Deine Gäste vor dem Unterrichtsbeginn dem Ausbilder persönlich vor. Bei Lehrgängen sind nur Teilnehmer, keine Zuschauer gestattet.
  12. Nichtmitglieder darfst Du auf keinen Fall in WyngTjun Techniken einweihen. Denn diese Techniken sind nur in Notwehr einzusetzen. Vergiss jedoch nicht, dass der beste Kampf der vermiedene Kampf ist.
  13. Zur eigenen Sicherheit ist es empfohlen Schutzkleidung (Tiefschutz, Faustschützer, Schienenbeinschützer und für Frauen einen Brustschutz) zu tragen.
  14. Übe nur das, was zu Deinem Unterrichtsprogramm gehört. Nach einer entsprechenden Vorbereitungszeit und der Empfehlung deines Si-Fu´s / Ausbilders (Si-Hing oder Si-Je) wirst Du eine Prüfung ablegen können. Nach bestandener Prüfung wirst Du in das neue Unterrichtsprogramm eingeführt.
  15. Kraftausdrücke und Schimpfwörter werden mit 10 Liegestützen geahndet.
  16. I.S.M.A. Wyng Tjun ist wie heißes Wasser, das abkühlt, wenn Du es nicht immer wieder wärmst.
  17. Unglück geschieht immer durch Unachtsamkeit.
  18. Der Lehrer wird Dir den Weg weisen, gehen musst Du ihn selbst.
  19.  In dem Maße wie Du übst, bringt es Dir was.
  20. Wenn du nur tust, was du schon kannst, wirst du nie mehr sein, als das was du schon bist.

Besuchen Sie uns für Aktuelles auch auf unseren Social Media-Kanälen.

Akademie für Kampfkunst und Bewegung
  • Schlagbaumer Straße 182-184
    42653 Solingen
  • Tel.: 0212 / 380 94 94
    Mobil: 0177 / 685 96 65
  • E-Mail an uns »
Kontaktformular
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.
akademie geschlossen
& Zuhause trainieren!